Willkommen an der Oberschule Achtern Diek!


Mit der Zusammenlegung der Real- und Hauptschule Dorum wurde die Oberschule Achtern Diek im Schuljahr 2011/12 eingeführt. Sie ist eine teilgebundene Ganztagsschule mit gymnasialem Angebot im Landkreis Cuxhaven.

 

Aktuell besuchen circa 500 Kinder die Oberschule an der Wurster Nordseeküste.


Aktuelles

Elternsprechtag am 20./21.11.2018

Die nächsten Elternsprechtage finden am 20. und 21. November von 16:00 - 19:00 Uhr statt.

Alle wichtigen Informationen können Sie dem Elternbrief entnehmen, der an die Schülerinnen und Schüler ausgeteilt wurde.

Die Klassen Gy8 und Gy10 erinnern an die Novemberpogrome von 1938

Download
Vollständiger Artikel der Nordseezeitung vom 09.11.2018:
nz_09.11.2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Informationsveranstaltung für Grundschulen am 08.11.2018

In Absprache mit den Schulleitungen der Grundschulen in Dorum, Midlum, Nordholz und Wremen sowie des Gymnasiums Wesermünde laden wir Sie zu einer zentralen Informationsveranstaltung über

  • den Bildungsauftrag, die Leistungsanforderungen und Arbeitsweisen der weiterführenden Schulen, insbesondere der Oberschule Achtern Diek und des Gymnasiums Wesermünde,
  • die Möglichkeiten eines späteren Schullaufbahnwechsels,
  • Abschlüsse und Berechtigungen, die an den verschiedenen Schulformen erworben werden können,
  • Möglichkeiten der Weiterführung des Bildungsweges in der gymnasialen Oberstufe.

Termin: Donnerstag, 08.11.2018, 19:00 Uhr

Ort: Oberschule Achtern Diek, Pausenhalle

Zentrale Gedenkfeier zum Volktrauertag

Im November 2017 haben wir, die damalige Klasse Gy9, den Gottesdienst zum Volkstrauertag hier in Dorum mitgestalten dürfen.

Anfangs waren wir wenig begeistert. Doch als wir begannen Informationen und Ideen für das Projekt zu sammeln, wurde uns klar, dass dieses Projekt mehr wert sei, als nur eine gute Note. Wir begriffen, dass der Volkstrauertag nicht nur etwas für alte Menschen ist, sondern auch für uns Jugendliche eine Bedeutung hat. Denn der Volkstrauertag ist nicht nur ein Tag zum Trauern, er soll auch uns junge Menschen daran erinnern, dass Krieg nur Leid, Trauer und Zerstörung bringt und niemals eine Lösung ist. 

 

Das positive Feedback, welches uns nach unserem Beitrag erreichte, überraschte uns.

Unsere Stellwände wurden in den Rathäusern der Gemeinde ausgestellt und unser Bürgermeister Herr Marcus Itjen besuchte uns in der Schule, um sich für das gelungene Projekt zu bedanken. 

Am 14.6.2018 lud der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. uns dann noch einmal zu einer Mitgliederversammlung ein, bei der wir noch einmal über unser Projekt informierten.  Vom Kreisvorsitzenden des Volksbund Kai Uwe Bielefeld bekamen wir als Anerkennung noch eine Urkunde verliehen.

 

Abschließend können wir sagen, dass es uns eine Freude war, bei diesem Projekt mitgewirkt zu haben.

Download
Pressemitteilung zum Volksbund Forum
Pressemitteilung Volksbund Forum.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.7 KB

Mit 300 Luftballons in den Ruhestand verabschiedet

Sabine Franke-Schulz wurde als Schulleiterin der Oberschule Achtern Diek in Dorum am letzten Schultag des Schuljahres in den Ruhestand verabschiedet.

 

Zum Ende der 2. Stunde versammelten sich die Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Oberschule auf dem hinteren Pausenhof.

 

Nach einer Rede der Schülersprecher Jannik Wiemann und Yannic Ehler und der Übergabe eines Geschenks, das von Schülern der Klasse R10b im Kunstunterricht selbst angefertigt worden war, stiegen 300 Luftballons in den Dorumer Himmel und erzeugten ein schönes und fröhliches Bild. Dazu sang Henrike Schmidt den Abba-Song  „The winner takes it all …“

 

Nach der Zeugnisausgabe fand die interne Feier mit dem Kollegium der Oberschule Achtern Diek statt.

 

Frau Franke-Schulz war seit 1980 als Lehrerin an der Realschule Dorum tätig und wurde 2004 zur Schulleiterin ernannt. Von Beginn an war Frau Franke-Schulz Schulleiterin der Oberschule Achtern Diek. Sie kann nun auf über 40 Dienstjahre und 17 Jahre als Schulleitung zurückblicken.

 

Wir wünschen Frau Franke-Schulz für ihren Ruhestand alles Gute und viel Glück für die Zukunft.